fgk logo

lebendig


Vom Radio- und Fernsehnetz zur umfassenden Kommunikationsplattform. Schritt für Schritt. Und immer auf dem neusten Stand. Eine Geschichte. Kurz erzählt.

1976 Start: Verkehrsverein, Gemeinde und Fachleute diskutieren
Ziel: Verbesserung Radio- und Fernsehempfang
Varianten: Bau einer Antenne Rutzenacker (6 Sender) oder Nutzung bestehende Antenne Rüdisüli auf dem Regelstein
   
1979 5. Oktober: Gründung im Hirschensaal
Antenne: Regelstein
1. Präsident: Pirmin Kälin
   
1980 25. August: Spatenstich für vorerst 16 km Fernsehkabel
Bau: durch Firma Autophon
Mitte Oktober: 12 Sender auf Empfang im Oberdorf und in der Lohren
Sendeanlage: Regelstein
   
1986 Wechsel: von der Antenne Regelstein zur Empfangsstation Etzel der Firma Autophon
Vorteil: grössere Auswahl an Fernseh- und Radioprogrammen
   
1994/1995 Umbau: neu 600 MHz
   
1998-2000 Revolution: Internet-tauglich dank ersten Glasfaser-Kabeln
   
2009-2011 Umbau: neu 865 MHz
Resultat: alle Angebote von upc cablecom flächendeckend verfügbar